Homepage

Konzeptidee

Artenlisten

Artenprofile

Naturschutz-Praxis

Chronologie

Links

Buchempfehlungen

Newsletter

Natur-Videos

Fotogalerie

Dank an...

Spiel

Suche

Kontakt & Spende

Hilfe

Impressum


 
 
Literaturempfehlungen zu Wanzen (Prosorrhyncha)

Ich bemühe mich darum, hier immer die neueste Literatur zu den verschieden Artengruppen aufzulisten.
Falls empfehlenswerte Literatur fehlt wäre ich für eine E-Mail sehr dankbar!

Bei den online lieferbaren Büchern ist oft zum Internetbuchhändler Amazon verlinkt. Das spart Ihnen die Sucherei und Sie können mich und meine Seite unterstützen, da geringfügige Anteile der Bestellung an mich überwiesen werden. Ihnen entstehen dadurch keine Zusatzkosten und in den meisten Fällen berechnet Amazon nicht einmal Versandkosten!


Titel: Wanzen Band 1. Dipsocoromorpha, Nepomorpha, Gerromorpha, Leptopodomorpha, Cimicomorpha (Teil 1) mit Tingidae, Anthocoridae, Cimicidae und Reduviidae.
Autoren: Wachmann, Ekkehard; Melber, Albert; Deckert, Jürgen
Erscheinungsjahr: 2006
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 263 S.
ISBN-NR.: 3931374491
Verlag: Goecke & Evers

Angaben des Verlags:
209 Farbfotos, gebunden

Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz.

Dipsocoromorpha, Nepomorpha (Wasserwanzen), Gerromorpha (Wasserläufer), Leptopodomorpha (Uferwanzen u.a.), Cimicomorpha (Teil 1) mit Tingidae (Gitter- oder Netzwanzen), Anthocoridae (Blumenwanzen), Cimicidae (Plattwanzen) und Reduviidae (Raubwanzen).

Plan des Gesamtwerkes:
Band 1
Dipsocoromorpha, Nepomorpha (Wasserwanzen), Gerromorpha (Wasserläufer) und Leptopodomorpha (Uferwanzen u. a.) sowie Cimicomorpha (Teil 1) mit Tingidae (Gitter- oder Netzwanzen), Anthocoridae (Blumenwanzen), Cimicidae (Plattwanzen) und Reduviidae (Raubwanzen).

Band 2
Cimicomorpha (Teil 2) mit Microphysidae (Flechtenwanzen) und Miridae (Weichwanzen).

Band 3
Aradidae (Rindenwanzen), Lygaeidae (Bodenwanzen, Langwanzen), Piesmatidae (Meldenwanzen), Berytidae (Stelzenwanzen), Pyrrhocoridae (Feuerwanzen), Alydidae (Krummfühlerwanzen), Coreidae (Leder-, Randwanzen), Rhopalidae (Glasflügelwanzen), Stenocephalidae (Wolfsmilchwanzen)

Band 4
Pentatomoidea (Erdwanzen, Schildwanzen, Baumwanzen u. a.)

Band 5
Supplementband zu den Bänden 1-4

Damit ist diese Reihe abgeschlossen (ursprünglich waren weitere Bestimmungsbände geplant). Bestellungen direkt hier beim Verlag Goecke & Evers.

Meine Meinung:
Leseproben der 5 Wanzen-Bände sind unter der oben aufgeführten Verlagsadresse abrufbar.
Auch der im November 2006 erschienene Band 1 knüpft an die unten angegebenen Qualitätskriterien an. Klassetexte und -fotos! Alles weitere ist bereits beim Band 2 beschrieben.


Titel: Wanzen Band 2. Cimicomorpha: Microphysidae (Flechtenwanzen), Miridae (Weichwanzen)
Autoren: Wachmann, Ekkehard; Melber, Albert; Deckert, Jürgen
Erscheinungsjahr: 2004
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 288 S.
ISBN-NR.: 3931374572
Verlag: Goecke & Evers

Angaben des Verlags:
Als Wanze ist landläufig neben dem Abhörgerät nur ein kleiner, lästiger Blutsauger bekannt. Dabei ist der letztere zumindest im deutschsprachigen Raum sehr selten. Die anderen nahezu 1000 einheimischen Wanzenarten (weltweit sind es etwa 40000) sind weitgehend unbekannt, oder werden von Laien gerne anderen Gruppen zugeordnet. Wanzen gibt es bei uns in allen Lebensräumen (ausgenommen das Meer und stark fließende Gewässer). Viele Arten sind auf dem ersten Blick unscheinbar, zeigen aber bei genauerem Hinschauen faszinierende Strukturen. Andere Arten sind dagegen auffallend bunt gefärbt.
In mehreren Bänden beschreiben die Autoren die im deutschsprachigen Raum vorkommenden Arten. Zahlreiche brillante Makrofotos von E. Wachmann illustrieren das Werk.

Meine Meinung:
Was für ein Buch!
Ein Buch, das begeistert! Die dargestellten Arten sind in exzellenten (!!!) Fotos und informativen Texten dargestellt. Das gebundene Buch hinterläßt was Fotodruck, Papier und Aufbau angeht einen exklusiven Eindruck. Ein kleines Manko, das sich vermutlich nicht anders machen ließ - in der Regel gibt es nur ein Foto pro Art. In manchen Fällen sind allerdings verschiedene Farbvarianten der Arten abgebildet. Dafür entschädigen die teilweise ganzseitigen Superfotos. Man ist geneigt den eigenen Fotoapparat an den Nagel zu hängen ;-)
Das publizierte Wissen über viele Wanzenarten hält sich meines Wissens doch sehr in engen Grenzen, aber man hat den Eindruck, das in diesem Buch die wichtigsten Informationen zusammengetragen worden sind.
Auf einen Bestimmungsschlüssel wird leider gänzlich verzichtet, dennoch eignen sich meiner Meinung nach die Fotos um in vielen Fällen eine Art ansprechen zu können.
Angesichts dieses Buches finde ich den stolzen Preis durchaus vertretbar und für Wanzenfans ist dieses Buch sicher ein Muß! Ich freue mich auf alle Fälle bereits auf die 2 Bände, die da noch folgen werden.


Titel: Wanzen Band 3. Aradidae, Lygaeidae, Piesmatidae, Berytidae, Pyrrhocoridae, Alydidae, Coreidae, Rhopalidae, Stenocephalidae
Autoren: Wachmann, Ekkehard; Melber, Albert; Deckert, Jürgen
Erscheinungsjahr: 2007
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 272 S.
ISBN-NR.: 978-3-937783-29-1
Verlag: Goecke & Evers

Angaben des Verlags:
307 Abbildungen
Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz.
Aradidae (Rindenwanzen), Lygaeidae (Bodenwanzen, Langwanzen), Piesmatidae (Meldenwanzen), Berytidae (Stelzenwanzen), Pyrrhocoridae (Feuerwanzen), Alydidae (Krummfühlerwanzen), Coreidae (Leder-, Randwanzen), Rhopalidae (Glasflügelwanzen), Stenocephalidae (Wolfsmilchwanzen)

Meine Meinung:
Die exzellente Qualität ist - wie nicht anders zu erwarten - auch bei diesem Band gleich geblieben!
Leseproben (4 Doppelseiten), die beim Verlag abrufbar bereit stehen, bestätigen diese Angaben.

Korrekturen vom Buchautor zu diesem Buch hier!


Titel: Wanzen. Band 4. Pentatomoidea (Erdwanzen, Kugelwanzen, Schildwanzen, Baumwanzen u. a.) Dahl, Tierwelt Deutschlands 81
Autoren: Wachmann, Ekkehard; Melber, Albert; Deckert, Jürgen
Erscheinungsjahr: 2008
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 230 S.
ISBN-NR.: 978-3-937783-36-9
Verlag: Goecke & Evers, Keltern

Angaben des Verlags:
gebunden, 246 Abb.
Neubearbeitung der Wanzen Deutschlands, Österreichs und der deutschsprachigen Schweiz.
Pentatomomorpha II: Pentatomoidea
Cydnidae (Erdwanzen), Thyreocoridae, Plataspidae (Kugelwanzen), Acanthosomatidae (Bauchkielwanzen), Scutelleridae (Schildwanzen), Pentatomidae (Baumwanzen)

Meine Meinung:
Der vierte Wanzen-Band ist endlich da! Da ich mich immer mehr zum Wanzenfreund mausere habe ich dem Erscheinen dieses Buches mit großer Neugier entgegengesehen. In diesem Band der die Pentatomorpha-Arten abschließt und ins rechte Licht rückt, werden auch eine Reihe von Gattungen vorgestellt, die häufiger zu finden sind. Z. B. Rhaphigaster, Pentatoma, Palomena, Elasmucha, Eurygaster, Picromerus (2 kleine Bilder sind von mir :-)), um nur einige zu nennen. Die Bildqualität der teilweise seitenfüllenden Aufnahmen ist wieder 1a und auch die beschreibenden Texte, welche über die Ökologie der Arten informieren, tragen viel Wissenswertes zusammen.
Trotz des hohen - aber aufgrund der gelieferten Qualität berechtigten - Preises ein Leckerchen für alle Wanzenfreunde und durchweg zu empfehlen. Wer mit den ersten 3 Bänden zufrieden gewesen ist, wird auch im vierten Band nicht enttäuscht werden.
Auf diesen Band folgen übrigens ein fünfter Band mit Infos über Biologie, den Bauplan, die Evolution, Fortpflanzungsstrategien der Wanzen. Daran schließen sich (mit neuem Autorenteam) geplanter Weise ein oder mehrere Bände mit Wanzen-Bestimmungsschlüsseln an.
Bestellmöglichkeit und Leseproben



49,- €


Titel: Wanzen. Band 5. Supplementband zu den Bänden 1-4 (Dipsocoromorpha, Nepomorpha, Gerromorpha, Leptopodomorpha, Cimicomorpha und Pentatomomorpha). Dahl, Tierwelt Deutschlands 82
Autoren: Ekkehard Wachmann, Albert Melber & Jürgen Deckert
Erscheinungsjahr: 2012
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 256 S.
ISBN-NR.: 978-3-937783-58-1
Verlag: Goecke & Evers, Keltern

Angaben des Verlags:
gebunden; 167 Tafeln mit insgesamt 394 Farbfotos
(in Abänderung der ursprünglichen Planung): Dieser Band ist ein Supplementband zu den Bänden 1-4.
Mit dem Supplementband ist, entgegen ursprünglicher Planung, die Reihe in dieser Form abgeschlossen.

Meine Meinung:
Der seit November 2012 erwartete Wanzen-Band 5 ist nun ab Februar 2013 erhältlich. Entgegen ursprünglicher Planung handelt es sich um einen Ergänzungsband zu den Bänden 1-4. Weitere Wanzenarten, die in den ersten Bänden noch nicht gezeigt wurden (196 Arten) sind nun zu sehen. Gleiches gilt für diverse Färbungsvarianten und Larvenstadien (62 Arten), die es bis dahin noch nicht zu sehen gab. Im neuen Band sind nun weitere knapp 400 Farbfotos in bekannter Qualität hinzugekommen. Insgesamt gibt es in allen Bänden nun 748 Wanzenarten von insgesamt ca. 1000 mitteleuropäischen Wanzenarten zu sehen.
Die Wanzenfangemeinde hatte gehofft, dass sich im Rahmen dieser Wanzenband-Buchreihe die Chance für die Veröffentlichung eines neuen Wanzen-Bestimmungsschlüssel ergeben würde. Auch wenn diese Hoffnung nun nicht mehr erfüllt wird, zeichnet sich auch dieser Wanzenband wieder durch tolle Fotos in allerbester Druckqualität aus. Den Fotoseiten werden gut 50 Buchseiten Text mit Artenbeschreibungen von Wanzenarten vorangestellt, die in den ersten Bänden bisher fehlten. Mit Hilfe des Inhaltsverzeichnisses aller 5 Bände kann man die Arten schnell auffinden.

Fazit: Eine schöne Ergänzung der 4 Bände und für jeden Wanzenfan und für alle Besitzer der ersten Bände ein Muss!
Bestellmöglichkeit und Leseproben



19,80 €

Titel: Die Wasserwanzen Deutschlands. Bestimmungsschlüssel für alle Nepo- und Gerromorpha
Autoren: Gerhard Strauß & Rolf Niedringhaus
Erscheinungsjahr: 2014
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 66 S.
ISBN-NR.: 978-3-939202-05-9
Verlag: WABV Fründ

Angaben des Verlags:
Die Bestimmung von Wasserwanzen bis zur Art ist nicht immer ganz leicht. Das vorliegende Buch soll helfen, Vertreter dieser in fast jedem Gewässer anzutreffenden Insektengruppe schnell und sicher anzusprechen.
Reich bebilderte Schlüssel bis zur Artebene erfassen alle 69 in Deutschland vorkommenden Arten und einige Arten der Nachbarländer, deren Auftreten zu erwarten ist. Alle Arten werden als Schichtfotografien mit Habitus und bestimmungsrelevanten Merkmalen in Form von Art-Tafeln nebeneinander abgebildet. So wird die praktische Bestimmungsarbeit deutlich erleichtert. Steckbriefe mit Angaben zur Biologie, Ökologie und Gefährdung sowie Verbreitungskarten ergänzen die Darstellung. Neu ist zudem der Versuch, die Habitatpräferenzen der einzelnen Arten in Einklang mit dem Biotoptypenschlüssel Deutschlands zu bringen.

Bestellen kann man sich das Buch versandkostenfrei z. B. hier bei der Internet Buchhandlung Rüdiger Biermann.

Meine Meinung:
Gerhard Strauß (bekannt von der exzellenten Corisa-Wanzen-CD) und Rolf Niedringhaus (bekannt von div. Zikadenbuch-Veröffentlichungen) haben gemeinsam einen Bestimmungsschlüssel für alle Nepo- und Gerromorpha rausgebracht. "Die Wasserwanzen Deutschlands" ist ein 66-seitiges Heft mit allgemeinen Infos über Wasserwanzen und ausgiebig bebilderten (Fotos) Familien- und Gattungsschlüsseln. Sogar Larvenstadien können anhand von Bestimmungsschlüsseln ihren Familien zugeordnet werden. Die entscheidenden Merkmale werden anhand von aufwändig erstellten knackig scharfen Fotos (Tiere auf weißem Untergrund) verdeutlicht, wobei Pfeile auf die Bestimmungsmerkmale weisen. In den Gattungsschlüsseln werden sofern notwendig auch Abbildungen der Genitalien gezeigt.
Sehr hilfreich sind auch die ausführlichen Angaben zur Biologie und den bevorzugten Biotoptypen der einzelnen Arten. Anhand einer Karte lässt sich leicht ersehen in welchen Bundesländern die Arten vertreten sind. Zusätzlich sind auch die Angaben aus allen vorliegenden Roten Listen Deutschlands (insgesamt 14) in einer Übersichtstabelle zusammengetragen.

Fazit: Ich persönlich freue mich auch immer wieder, wenn ich in wissenschaftlich ausgerichteten Büchern Anzeichen für Humor finde. Das von Marlies Stöckmann gezeichnete Daumenkino in der rechten unteren Buchecke ist diesbezüglich eine nette kleine Idee. Mit Hilfe der mit Hunderten Ganzkörper- bzw. Detailfotos bebilderten Bestimmungsschlüssel ist eine Bestimmung der meisten Tiere wohl auch durch den Anfänger möglich. Bei einigen Merkmalen muss man dann aber wohl doch das tote Tier durch das Binokular betrachten - insbesondere, wenn man sich die präparierten Geschlechtsteile ansehen muss. Mit diesem Buch wird eine große Lücke in der deutschen Wanzenliteratur geschlossen und Vertreter einer Artengruppe, die in praktisch jedem Gewässer zu finden sind, bestimmbar gemacht. Kurzum - für 19,80 € sicherlich ein Muss für alle Wanzenfans!
ehemals 38,- DM
nur noch antiquarisch zu erstehen!

Titel: Wanzen. Beobachten - kennenlernen
Autor: Wachmann, Ekkehard
Erscheinungsjahr: 1989
Sprache: Deutsch
Seitenzahl: 274
ISBN-NR.: 3894405546
Verlag: Neumann-Neudamm, Melsungen

Meine Meinung:
Ich kenne das Buch leider nicht!

Rezension (Dr. Andreas Müller):
Ein sehr gutes Buch, das einen Überblick über die Wanzen allgemein gibt mit einem generellen Einleitungsteil, informativen Kurztexten zu den einzelnen Arten und guten Makrofotos. Sehr zu empfehlen auch für Anfänger!


Titel: Wanzen und Zikaden
Autor: Sauer, Frieder
Erscheinungsjahr: 1996
Sprache: Deutsch
Seitenzahl:184 S.
ISBN-NR.: 3923010125
Verlag: Fauna Verlag, Nottuln

Meine Meinung:
Sehr preiswertes broschiertes Taschenbuch mit schönen Fotos und kurzen informativen Texten zu den Arten. Die Familien werden kurz vorgestellt und es werden ca. 230 Arten teilweise in mehreren Fotos und Texten vorgestellt. Da alleine in NRW 583 Wanzenarten nachgewiesen werden konnten bleibt das Buch damit an der Oberfläche, bietet aber einen kurzen Einblick in die Wanzenwelt.


Titel: Landwanzen
Autor: Jordan, K. H. C.
Erscheinungsjahr: 2005; 2. Aufl.
Sprache: Deutsch
Seitenzahl:116 S.
ISBN-NR.: 3894327197
Verlag: Westarp Wissenschaften

Kurzmitteilung (Verlag):
Die Wanzen, von denen einzelne schon von Aristoteles wissenschaftlich beschrieben wurden, umfassen Zehntausende von Arten und bewohnen alle Gebiete der Erde. Eine Beschäftigung mit Insekten, die die weitaus größte Tiergruppe der Erde sind, ist immer wieder interessant. Auch die etwas verrufenen Wanzen, von denen hier die auf dem Land lebenden Arten behandelt werden, erscheinen uns bei näherer Betrachtung durchaus nicht abstoßend. Es sind hochspezialisierte Tiere, deren Körperbau in den Grundanlagen bei den verschiedenen Arten gleich ist. Durch weitgehende Anpassung an die verschiedenen Klimate und Lebensräume - z. B. auch an Pflanzen oder Pflanzenteile, auf denen sie leben, sowie bei Schmarotzern an den Wirt - haben sich jedoch ihre Gestalten sehr formenreich und individuell entwickelt. Viele Arten, besonders in den Tropen, sind mit leuchtenden Farben und metallischem Glanz ausgestattet. Die meisten sind gute Flieger, während bei anderen Arten die Fähigkeit zum Springen ausgebildet is t. Auch vielfältige Schutztrachten, Mimese und Mimikry sind bei ihnen zu finden. Als Nahrungsspezialisten können manche Arten an Kulturpflanzen schädlich werden, während die räuberisch lebenden, die alle Insektenarten angehen, in der biologischen Schädlingsbekämpfung eine Rolle spielen.

Meine Meinung:
Bei der Ausgabe aus dem Jahr 2005 handelt es sich um einen Reprint/Nachdruck der Auflage von 1962!
Mir liegt das Original aus dem Jahre 1962 vor. Das Buch liefert einen Abriss der Forschungsgeschichte und des Aufbaus/Morphologie von Landwanzen. Dabei werden verschiedene Wanzen-Bautypen aus der artenreichen Wanzenfamilie besprochen. Feinheiten der Anatomie und Physiologie, Fortpflanzungsorgane, Entwicklung und Umwelteinflüsse (u. a. Ernährungsarten, Parasiten, Nutzen, Schaden, Lebensräume) werden ausführlich besprochen. Im "System der Wanzen" werden alle Wanzenfamilien mit ihren Charakteristika beschrieben. Es handelt sich also um kein Bestimmungsbuch, sondern um eine allgemeine Einführung in die Wanzenwelt, die sich an den fortgeschrittenen Wanzenfreund richtet.

Rezension (Dr. Andreas Müller):
Ein gutes Heft, das einen Überblick über die Landwanzen weltweit gibt und auch jede Familie kurz beschreibt. Zahlreiche schwarz-weiße Abbildungen runden den Überblick ab und zeigen wie vielgestaltig Wanzen sein können.


ca. 25,- EUR

Titel: Blindwanzen oder Miriden. In DAHL, F.: Die Tierwelt Deutschlands und der angrenzenden Meeresteile 41
Autor: Wagner, Eduard
Erscheinungsjahr: 1952
Sprache: Deutsch
Seitenzahl:218 S.
ISBN-NR.:
Verlag: Gustav Fischer, Jena

Meine Meinung:
Was die Nomenklatur angeht ist das Buch natürlich nicht mehr auf dem aktuellen Stand. Dennoch finden sich in dem Buch viele nützliche SW-Abbildungen (125 Abbildungen mit meist sehr vielen vergleichenden Detailzeichnungen) und eine Reihe an Bestimmungsschlüsseln (Unterfamilien und Gattungen), so dass das Buch als Bestimmungsbuch für Blindwanzen (Miriden) eingesetzt werden kann.
Bestellen kann man das Buch u. a. hier beim Antiquariat Goecke & Evers!


72,- EUR
(plus Versand)

Titel: Southwood's `Land and Water Bugs of the British Isles'available again as a facsimile reprint - Land and Water Bugs of the British Isles
Autoren: TRE Southwood & Dennis Leston
Erscheinungsjahr: 2005 (1959)
Sprache: Englisch
Seitenzahl:440 S.
ISBN-NR.: ISBN-10: 1904690319
Verlag: Pisces Conservation

Kurzmitteilung (Verlag):
One of the great British natural history books, originally published by Frederick Warne in the `Wayside and Woodlands' series, now available again at an affordable price as a Pisces CD-book, and as a facsimile edition in paperback format.
Originally published in 1959, with a total print run of only 400 copies, Southwood and Leston's 'Land and Water Bugs of the British Isles' remains one of the best-known and respected works on the Hemiptera/Heteroptera. It features 32 coloured plates, 31 black and white plates, and 153 text figures.
From the publisher's announcement of the CD-book:
After many years out of print, Southwood and Leston's classic text, 'Land and Water Bugs of the British Isles' has been reissued in electronic form, by Pisces Conservation, working in co-operation with Prof. Sir Richard Southwood.
'Land and Water Bugs' is available on CD-ROM for Windows PCs and Macs. The plates, figures and text are reproduced exactly from the original, with the added bonus of being fully cross-referenced and searchable.
The quality of reproduction of all the illustrations is exzellent, allowing accurate and precise identification. The book is in Adobe Acrobat pdf format (with free Reader software supplied on the CD), allowing text and plates to be printed at high resolution.

From a review by Gordon Ramel (see http://www.earthlife.net/insects/pub/pisces.html):
Southwood and Leston's classic text, 'Land and Water Bugs of the British Isles' is a wonderful set of volumes, which I have used (from library copies) to write some of the pages of this site. It is justifiably called a classic, it is comprehensive, well written and exzellently illustrated. It also contains a very useful set of identification keys. It has long been a disappointment of mine that I do not own a copy as it has been out of print for some years and has become a collector's item, making it far too expensive for me. I was well pleased then when Pisces Conservation contacted me and offered me a review copy of their recent reissued electronic version. They have produced this working in co-operation with Prof. Sir Richard Southwood, one of the original authors so I did not expect to be disappointed and I wasn't.
While I will admit I would rather have paper than plastic, because you can't take a CD into the mountains with you to read, this PDF copy is exzellent, and once you learn your way around the Acrobat software (which comes included) there is nothing further to do than enjoy it. For the modern computer world a CD version of a book like this is an exzellent option, particularly for the images, which are reproduced well here. All the various families of Heteroptera that occur in the UK are discussed and illustrated. It is cheap and good value for money, an undoubtedly useful resource for every teacher in the UK who has students looking at the world around them.

Meine Meinung:
Ich kenne das Buch nicht.
Bestellen kann man das Buch u. a. hier!

Multimedia: Wanzen (Heteroptera)

Preis nach Absprache

Titel: CORISA Wanzenabbildungen -
Ein Hilfsmittel zur wissenschaftlichen Bestimmung von Wanzen (Heteroptera)
Autor: Gerhard Strauß
Erscheinungsjahr: wird immer aktuell auf neuestem Stand verschickt
Sprache: Deutsch
Verlag: Eigenproduktion von Herrn Strauß

Meine Meinung:
Diese CD-ROM ist ein Knaller! Herr Strauß fotografiert mit modernster Technik und macht gestochen scharfe Bilder, die eine Identifikation der Wanzenart in vielen Fällen ermöglicht. Zur Zeit (Juni 2009) werden 1540 Wanzenarten (!) in exzellenten Studiofotos präparierter Wanzen vorgestellt. Oft werden beide Geschlechter gezeigt. Besonders schön sind die Aufstellungen in denen alle Vertreter einer Gattung parallel gezeigt werden. Bei kritischen Arten werden sogar die präparierten Genitalien gezeigt. Dies beschleunigt eine Bestimmung ungemein. Zu den Wanzenarten gibt es eine genaue Auflistung der Länder in denen die jeweilige Art anzutreffen ist. Ferner gibt es eine sehr kurze Information über die ökologischen Ansprüche der Art. Eine nette Idee ist auch die Aufstellung einer Pflanzenliste, in der man nach der Auswahl einer Pflanzenart das Wanzenartenspektrum angezeigt bekommt, das an dieser Pflanzenart angetroffen werden kann. Jeder Wanzenname ist dann wieder verlinkt zum Wanzenprofil. Die CD-ROM wird ständig erweitert und ist zur Zeit noch nicht fertig, kann aber bereits als Vorabversion bestellt werden. Spätere Updates sind dann möglich!
Um den aktuellen Preis zu erfahren wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Strauß (Vorsicht! Nicht ganz billig - aber seinen Preis wert!)
Bestellen kann man die CD nach vorheriger Kontaktaufnahme über diese E-Mail: ge.strauss@t-online.de. Weitere Informationen finden Sie hier auf der Homepage von Herrn Strauß. Dort können Sie sich auch von der beeindruckenden Fotoqualität überzeugen!



7,50 €


Titel: Aus dem Leben der Kurzflügeligen Raubwanze Coranus subapterus DEGEER
Autor: Kott, Peter
Erscheinungsjahr: 2016
Sprache: Deutsch
Seitenzahl:32 S.
ISBN-NR.: 978-3-89909-086-4
Verlag: Nümbrecht (Martina-Galunder-Verlag)

Meine Meinung:
Dieses komplett im Vierfarbdruck (plus 4 Seiten Umschlag) gehaltene Heftchen im Format 17 x 24 cm zeigt auf 32 reichlich bebilderten Seiten Szenen aus dem Leben der Kurzflügeligen Raubwanze Coranus subapterus. Peter Kott ist es dabei gelungen alle relevanten Momente aus einem Wanzenleben in ausgezeichneten Fotos (138 !) festzuhalten. Das Ergebnis seiner langjährigen Beobachtung einer Population dieser Raubwanze im Naturschutzgebiet Wahler Berg bei Dormagen (NRW) kann sich wahrlich sehen lassen. Eine derartige umfassende fotografische Dokumentation eines Insektenlebens habe ich bis dato noch nicht gesehen. Die Fotos werden mit kurzen Texten ergänzt, die die wichtigsten Informationen auf den Punkt bringen. Nach einer ausgiebigen Vorstellung der Wanzenart mit Detailfotos von Rüssel, kurz- und langflügeligen Männchen & Weibchen, werden der Lebensraum Flugsanddüne und die für die Bewohner notwendigen Anpassungen beschrieben und in Fotos gezeigt. Vermeidungsstrategien gegen Austrocknung, die Beute der Erwachsenen und Larven, ihre Feinde (Spinnen, Ameisen, Sandlaufkäfer), das Paarungsverhalten, selbst die Samenübertragung mittels Spermatophoren, die Eiablage, Eier und ihre Bedrohung durch Erzwespen und andere Feinde, alle fünf Larvenstadien, der Schlupf des adulten Tieres, das Drohverhalten, die Wehrhaftigkeit und schließlich das Lebensende - all diese Situationen werden in tollen Fotos gezeigt.

Fazit: Wer sich für Wanzen interessiert wird seinen Spaß an diesem Heftchen haben. Wer weiß wie winzig die gezeigten Details in Wirklichkeit sind kann vielleicht nachvollziehen was Peter Kott mit dieser Fotosammlung gelungen ist und wie lange er wohl auf der Jagd nach entsprechenden Szenen gewesen sein muss. Mir als Naturfreund, Hobbymakrofotograf und Insekten-/Wanzenfan hat das Heft ausgezeichnet gefallen, sodass ich es Gleichgesinnten sehr gerne weiterempfehle.

Bestellungen können hier beim Haus der Natur - Biologische Station im Rhein-Kreis Neuss e.V.; Kloster Knechtsteden 13, 41540 Dormagen
Telefon: 0 21 33 - 50 23 0 / Telefax: 0 21 33 - 50 23 - 16
E-Mail: info@biostation-neuss.de und über den Buchhandel vorgenommen werden.